Auflösung Fengshui 1

Einige grundlegende Gedanken hierzu:

Im Fengshui wird von destruktiven Energien gesprochen, die bei der Auswahl eines Wohnortes bewusst sein sollten. Drücken wir es weniger dramatisch aus, so sprechen wir einfach von anwesenden Kräften, die das Gleichgewicht stören. Wir schauen auf die Umgebung des Hauses, um zu erkennen ob diese Umgebung eine stärkende oder schwächende Wirkung auf das Gebäude hat. Hochhäuser werden in ihrer Wirkung wie Felsklippen betrachtet. Man möchte sein Haus nicht am Rande einer Klippe stehen haben (weder oben, noch unten), weil man hier besagten destruktiven Energien ausgeliefert ist. Mit steigender Höhe der Klippe / des Hochhauses verstärkt sich der negative Einfluss zunehmend. In unserem Falle hier ist das Hauptgebäude zwar nicht ausgesprochen groß, aber doch klar prominent, und es beherrscht das Umfeld. Hierbei kommt die vollkommen absurde Architektur erschwerend hinzu:

Wir sehen unregelmäßige Formen auf der Oberfläche der Häuser. Fenster scheinen wirr und in verschiedenen Größen angebracht zu sein. Dies erschafft eine Unruhe, die für einen störenden und zugleich schwer vorhersehbaren Fluss der Energie sorgt. Außerdem sind die Gebäude schief konstruiert…..es ist wirklich kaum zu fassen wie man auf die Idee kommt so etwas zu bauen, denn niemand inner- und außerhalb der Häuser profitiert hiervon. Im Gegenteil – auf mich wirkt der Komplex extrem instabil, wankend wie bei einem Erdbeben.
Es ist wohl leicht nachvollziehbar, dass die Wirkung eines Steilhangs mit vielen losen Steinen und Geröll wenig unterstützend ist. Die unmittelbare Gefahr ist deutlich. Unser Beispiel hier hat eine ähnliche Wirkung, und man sollte sich hüten in unmittelbarer Umgebung dieser vier destabilisierenden Gebäude zu wohnen. Es wird ausgesprochen schwer sein hier eine gute Basis für seine Gesundheit und berufliche wie private Erfüllung zu erlangen. Für ausführliche Informationen muss die Situation natürlich von einem Fengshui Spezialisten genauer berechnet werden. Die Wirkung von Gebäuden aber den Prinzipien folgend zu begreifen ist hoch interessant und kann uns helfen auch unabhängig von Experten sinnvolle Entscheidungen zu treffen.

Übrigens: grundsätzlich ist es gut hinter dem eigenen Haus ein höheres Gebäude zu haben (idealerweise liegt die Rückseite des Hauses im Norden), da es schützt und stabilisiert. Auch ein Hügel zum Beispiel kann eine solche Wirkung haben. Man wünscht sich im Idealfall, dass dieses schützende Objekt hinter dem Haus von vorne sichtbar ist. Es soll jedoch nicht zu groß sein, da sich die stabilisierende Wirkung aufheben wird – hier kommen wir zurück zu der besagten Klippe / dem Hochhaus.

Ach ja: nicht zu vergessen ist die Information, dass es im allgemeinen keine gute Idee sein dürfte, in diesen Häusern zu wohnen – wobei ich schätze, dass dieses Fazit dem Leser bereits klar geworden ist 😉

Geschrieben von Oliver Berner

Heilpraktiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.